Sterneküche macht Schule

Kommentare deaktiviert für Sterneküche macht Schule

Wow, was für ein Tag! Am vorletzten Schultag im Schuljahr 2018/19 war in der Schulküche die Hölle los. Wobei man durchaus auch von höllischen Temperaturen reden konnte. Aber der Reihe nach.

Unsere Schule hatte sich für das Präventionsprojekt „Sterneküche macht Schule“ bei der Knappschaft beworben. Bei diesem Projekt besucht der Sterne- und TV-Koch Stefan Marquard mit seinem Team die ausgesuchte Schule und kocht gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern sowie dem Küchenteam an diesem Tag für die Schulgemeinschaft. Die Bewerbung lag mehr als ein Jahr zurück und wir wurden zwei Wochen vor dem Termin darüber informiert, was an sich viel zu kurzfristig war, denn es musste einiges organisiert und vorbereitet werden. Dankenswerterweise hatte Frau Kredteck mit ihrer Klasse bereits im letzten Jahr zugesagt, sich an diesem Projekt aktiv beteiligen zu wollen.

Sinn dieses Projektes ist es, bereits im Kindesalter Lust auf gesunde Ernährung zu vermitteln und Anregungen an die Küchenteams weiter zu geben. In puncto Qualität sind wir bereits auf dem höchsten Level, was auch sehr gelobt wurde. Dennoch ist es sehr interessant zu sehen, wie ein Spitzenkoch dieses Thema greift und vor allem, welche Anregungen und Tipps er geben kann.

Die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse jedenfalls waren mit Eifer dabei und haben bergeweise Obst, Gemüse und Kräuter geschnippelt und später auch am Kochtopf gestanden oder die Nachspeise gefertigt. Allen hat es viel Spaß gemacht, so viel Gewusel hat die Schulküche lange nicht mehr gesehen. Allerdings war die Hitze kaum erträglich, denn zu den heißen Außentemperaturen kam die Abwärme von 5 Gasflammen und dem Bräter. Trotz dieser Belastungen haben die Schüler gut durchgehalten und ließen sich später mit Begeisterung ihre Schürzen von Stefan Marquard signieren.

Von den geladenen Gästen aus der Politik und von der Presse sowie unseren Lieferanten kamen nur wenige, was verständlich ist, denn der Termin war einfach zu kurzfristig. Hinzu kam die Hitze an diesem Tag. Dennoch konnten wir gute Gespräche führen und uns nach außen präsentieren.

Ein sehr wichtiger Teil dieses Tages war die Analyse unserer Schulküche durch Stefan Marquard. Er sah in Ausstattung und Arbeitsorganisation viel Verbesserungsbedarf, was dem Küchenteam schon vorher – zumindest teilweise – bewusst war. Er hatte jedoch konkrete Vorschläge dazu und hat auch künftig Hilfe und Unterstützung von seiner Seite aus zugesagt. Ratschläge von einem Fachmann, der Gastronomen berät und eine Kochakademie leitet, sind natürlich Gold wert. Ein weiterer wichtiger und sehr interessanter Teil war das Intensivtraining mit Stefan Marquard und seiner Kochmannschaft für das Küchenteam am Nachmittag. Er zeigte sehr schonende Garmethoden, mit denen man viel vorbereiten und auch vorarbeiten kann und die sich sowohl für Großküchen als auch für den privaten Haushalt eignen. Einfach genial!

Mit diesem Tag ist das Projekt allerdings noch nicht beendet. Die Küchenteams werden nochmals innerhalb des nächsten Jahres durch Stefan Marquard geschult. Zudem hat er angeboten, ihn jederzeit anrufen zu können, falls Fragen aufkommen.

Insgesamt also eine ganz runde Sache, nicht nur für die 7. Klasse, sondern für die gesamte Schulgemeinschaft!

Comments are closed.

© 2016 Waldorfschulverein Saarbrücken e.V.