„Peer Gynt“, Eurythmie-Orchester-Kunst Projekt

NewsKommentare deaktiviert für „Peer Gynt“, Eurythmie-Orchester-Kunst Projekt

„Learn to change the world“ – unter diesem Motto stehen die weltweiten Feierlichkeiten zu dem Jubiläum 100 Jahre Waldorfschulen. Wer Hintergründe dazu wissen möchte, kann sie u.a. in dem Interview mit Henning Kullak-Ublick, Vorstandsmitglied des Bundes der Freien Waldorfschulen, unter dem Link

http://www.erziehungskunst.de/artikel/waldorf100-wohin/schale-des-mutes/

nachlesen.

Unser größter Beitrag zu diesen Feierlichkeiten ist das Eurythmie-Orchester-Kunst Projekt „Peer Gynt“

1. Aufführung: Öffentliche Generalprobe Mittwoch 18.09.19 um 11:00 Uhr

2. Aufführung: Donnerstag 19.09.19 um 19:30 Uhr                        

3. Aufführung: Freitag 20.09.19 um 18:00 Uhr Festveranstaltung, Aufführung um 19:30 Uhr. Die Festveranstaltung beginnt um 18:00 Uhr mit Grußworten und Reden aus Politik und Bildung. In einer Pause vor der Aufführung werden kleine Snacks und Getränke angeboten.

4. Aufführung: Sonntag 22.09.19 um 11:00 Uhr Matinée                                                            

Schüler*innen der Klassen 6 – 12 haben mit ihren Lehrern im Eurythmieunterricht Choreografien erarbeitet. In dem Wahlpflichtkurs Schauspiel sind intensiv Szenen aus der dramatischen Dichtung „Peer Gynt“ nach Henrik Ibsen einstudiert worden. Zeitgleich erarbeitete sich das Oberstufenorchester die Orchestersuite „Peer Gynt“ von Edvard Grieg. Im Kunstbereich wurden Bilder von Schüler*innen gemalt. Die Bilder hängen im Foyer aus und werden auf eine Leinwand projiziert.

Peer Gynt und die stets aktuelle Thematik des Menschen auf der Suche nach sich selbst und seinem Platz in der Welt: Damit konnten sich die Jugendlichen gut verbinden. Stimmungsvolle Orchestermusik und farbenfrohe eurythmische Tänze und Choreografien unterstützen mit schauspielerischen Darstellungen die Szenerie um diese Thematik: „Mensch, sei Du selbst!“        250 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 6 – 12 sind die Mitwirkenden und Gestaltenden an diesem Schulprojekt. Viele Lehrer*innen und Eltern unserer Schulgemeinschaft haben mitgeholfen, dass dieses Projekt Wirklichkeit werden kann.

Wichtig: Da jeweils nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht und wir vermeiden wollen, dass jemand umsonst kommt ist es dringend erforderlich, vorab eine Reservierung für die kostenlosen Karten vorzunehmen. An der Abendkasse stehen keine freien Karten zur Verfügung. Sie können Karten ab 02.09.19 entweder per Mail an

veranstaltung@waldorfschule-saarbruecken.de

oder telefonisch von Mo – Fr von jeweils 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr unter 06898/98697-29 resevieren. Bitte nicht über das Sekretariat nachfragen! Ihre reservierten Karten erhalten Sie an der Abendkasse.

Projektbeschreibung „Peer Gynt“ an der Freien Waldorfschule Saarbrücken

„Peer Gynt“ ist eine große dramatische Dichtung von Henrik Ibsen.
Die 9 Orchestersätze der Orchestersuite „Peer Gynt“ wurden von Edvard Grieg komponiert.

Seit dem Schuljahr 2018/2019 arbeiteten das Oberstufenorchester, der Wahlpflichtkurs Schauspiel und der Wahlpflichtkurs Kunst an der musikalischen, der bebilderten und der szenischen Umsetzung dieses Werkes.
In den Eurythmiestunden der Klassen 6 bis 12 wurden die Choreografien zu der stimmungsvollen Orchestermusik entwickelt.

Farbenfrohe Kostümierungen runden den Gesamteindruck der Tänze ab.

Peer Gynt ist der Sohn eines norwegischen Bauers, der sein ganzes Hab und Gut verspielte, verarmt starb und Frau und Kind zurückließ. Peer flüchtete sich daraufhin in vielerlei Alltagsphantastereien. Sein Weg durch das Leben führte ihn nicht nur in die Bergwelt Norwegens, in der er fast Trollkönig geworden wäre, sondern auch an andere Orte.

Am Ende seines Weges zu sich selbst erkannte er den Unterschied des Troll-Mottos
„Troll, sei Dir selbst genug!“ zum Grundsatz des freien Menschen: “Mensch, sei Du selbst!“. „Peer Gynt“ gilt als „nordischer Faust“ und hat in seiner Sinnhaftigkeit nicht an Aktualität verloren.

Unser Beitrag zum Jubiläumsjahr „Waldorf100“ besteht aus:

  •   Eurythmie der Klassen 6 – 12
  •   Schauspielerische Szenen
  •   Stimmungsvolle Orchestermusik des Oberstufenorchesters
  •   Bebilderung des Bühnengeschehens durch BildprojektionenViele engagierte HelferInnen begleiteten unseren Weg:
    Eltern, die tatkräftig nähten und Eurythmieschleier ausbesserten, LehrerInnen, die uns vertraten in Unterrichtsstunden bei den Proben und Schülergruppen betreuten, die MitarbeiterInnen in der Verwaltung und Haustechnik, die mit Rat und Tat zur Seite standen – sie alle haben mit ihrer Hilfe unser Projekt Wirklichkeit werden lassen.Unser Dank gilt an dieser Stelle den vielen Helfern unserer Schulgemeinschaft.Nun freuen wir uns auf die Aufführungen.
    Dauer der Aufführungen: voraussichtlich ca. 70 Minuten
    Ihr Peer Gynt-Team

Comments are closed.

© 2016 Waldorfschulverein Saarbrücken e.V.